Category

Hauptspeisen

Category

Zutaten

Für die Rouladen:

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 250 g Schinken Huhn
  • 200 g Schmelzkäse
  • 50 g Scheibenkäse
  • Salz, Pfeffer, Thymian

Für die Soße:

  • 250 gsaure Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TLSenf
  • Thymian

Zubereitung

Die Hähnchenbrust waschen. in dünne Scheiben schneiden und klopfen. Salzen, pfeffern und mit Thymian würzen. Jeweils eine Scheibe Schinken und Käse darauf legen und aufrollen. Die saure Sahne mit gepresstem Knoblauch, Senf und trockenem  verrühren. Salzen, pfeffern, mit Thymian würzen und durchrühren.

Die Soße in eine Auflaufform gießen und alle die Rouladen hineinlegen. Mit geriebenem Käse bestreuen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 200 °C ca. 20 Minuten backen.

Zutaten

  • 250 ml Schlagsahne
  • 250 g Kristallzucker
  • 3 Eier
  • 300 g glattes Mehl
  • 1 p. Backpulver
  • 2 Esslöffel Kakao

Zubereitung

Die Eier mit Sahne vermischen. Fügen Sie zu dieser Mischung Mehl, Zucker und Backpulver hinzu.
Wir werden eine Gugelform vorbereiten, die wir mit Mehl bestreuen werden.
Gießen Sie 2/3 des Teiges in die Form.

Dann den Kakao in den restlichen Teig einrühren und in einen leichten Teig geben. Mit einem Spaten können wir aus beiden Farben ein Spiralmuster erzeugen. Backen Sie in einem erhitzten Ofen bei einer Temperatur von 150-160 Grad, bis die Oberfläche golden ist.

ZUTATEN

  • 6 Eier
  • 6 Esslöffel Kristallzucker
  • 6 Esslöffel Mehl Mehl
  • 4 Esslöffel Kakao
  • 4 Löffel geschmolzene Schokolade
  • 1 Backpulver
  • 1 Vanillezucker
  • 150 ml Öl
  • 150 ml Milch

VANILLEPUDDING

  • 2 Vanillepudding
  • 900 ml Milch
  • 6 Esslöffel Zucker
  • 150 g Butter

SCHOKOLADENPUDDING

  • 2 Schokoladenpudding
  • 800 ml Milch
  • 6 Esslöffel Zucker
  • 100 g Butter

Zubereitung

Trennen Sie das Eiweiß vom Eigelb. Eigelb mit Zucker und Vanillezucker in den Schaum geben. Öl hinzufügen und einige Minuten rühren. Mehl mit Backpulver und Kakao nach und nach bestreuen. Wir werden die Schokolade mischen, die wir vorher in der Mikrowelle auflösen werden. Schließlich mischen wir harten Schnee von den Weißen.
Lösen Sie die Teigmischung auf einer Platte auf, die wir schmieren und helfen werden. Im Ofen bei 180 ° C 20 – 25 Minuten backen.

Den Vanillepudding kochen und die Butter rühren, bis sie warm ist.
Backen Sie den gebackenen Kuchen mit dem Entengriff und gießen Sie gelben Pudding. Uhladíme so dass die Creme floss in dírek.Necháme wenig kühl, und in der Zwischenzeit kochen Sie Schokoladenpudding.
Die Butter in die heiße Pfanne geben und die gelbe Sahne eingießen. Mit Schokoladensauce oder Kugeln dekorieren.
Lass alles abkühlen und abkühlen, zum Beispiel im Kühlschrank

Zutaten:

  • 1 kg Mehl,
  • 130 g Zucker,
  • 1 Teelöffel Salz,
  • 20 g Hefepulver oder 42 g Frischhefe,
  • 500 ml lauwarme Milch,
  • 150 g weiche Butter,
  • 2 Eier,
  • Vanille.

Zutaten für Walnussfüllung:

  • 50 g Butter,
  • 200 g gehackte Nüsse,
  • 80 g Zucker (falls gewünscht)
  • ein wenig Milch
  • 1 Löffel Zimt
  • 1 Eigelb, zu Teignudeln.

Zubereitung:
Zubereitung des Teiges: Das Mehl in eine große Schüssel sieben, die Hefe in warmer Milch rühren, den Zucker und die Vanille verrühren. Fügen Sie die Eier der Milch hinzu und mischen Sie. Dann gießen Sie die Mehlmischung in das Mehl, fügen Sie das Salz und die weiche Butter hinzu, kneten Sie einen Teig aus diesen Zutaten. Nachdem Sie den Teig mit einem Küchentuch bedekt haben, legen Sie es an einen warmen Ort und lassen Sie es sich verdoppeln.

Füllung: Lassen Sie uns Butter, gehackte Nüsse und Zucker kochen und mit Zimt würzen, fügen Sie etwas Milch hinzu, gerade genug, um eine dicke, dichte Füllung zu machen.Den Teig in rechteckiger Form verteilen und mit der Füllung einfetten, die beiden Seiten des Teiges in die Mitte klappen.
In dicke Scheiben schneiden.
Mit beiden Händen die Stangen umwickeln und verdrehen, in ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, jede Stange mit Eigelb schmieren und an einem warmen Ort 20 Minuten ruhen lassen.

Vorgeheizter Ofen, backen bei 200 Grad 20-25 Minuten.

Zutaten

  • 110 g Butter
  • 150 g Stärkemehl
  • 150 g Puderzucker
  • 150 g Mehl
  • ½ Paket Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Vanillezucker
  • ½ Teelöffel Salz

Zubereitung

In einer Schüssel mit einem Mixer die weiche Butter und den Zucker in den Schaum mixen.

Dann fügen Sie Maisstärke, Mehl, Backpulver, Ei, Vanillezucker und Salz hinzu.

Kneten Sie den Teig mit Ihren Händen. Wenn der Teig klebt, fügen Sie Mehl hinzu.

Sobald der Teig gründlich verarbeitet wurde, wickeln Sie ihn in die Lebensmittelfolie und stellen Sie ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Nach einer halben Stunde nehmen wir es aus dem Kühlschrank und beginnen mit dem Teig. Wir schneiden Stücke ab und machen Sie Bälle. Aus den Bällen machen wir scheiben.

Wir glätten jede scheibe mit einer Gabel.

Die abgeflachten Platten auf ein Blatt Papier legen, mit Backpapier backen und 10 Minuten bei 180 ° C backen.

Gebackene Plätzchen mit Marmelade schmieren.

Wir werden Schokolade im Wasserbad auflösen. Die geklebten Kekse werden dann mit einem Ende in die geschmolzene Schokolade getaucht.

Zutaten

  • 200 g Butter, weiche
  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 großes Ei(er)
  • 225 g Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 100 g Schokolade, weiße, in kleine Stücke geschnitten
  • 100 g Schokolade, dunkle, in kleine Stücke geschnitten

Zubereitung

Ofen auf 180°C vorheizen.

Butter, Zucker, Vanilleextrakt und das Ei gut verquirlen. Salz, Mehl und Backpulver unterheben. Schokoladenstückchen hinzufügen, noch mal kurz mit einem Löffel verrühren.

3 Backbleche mit Backpapier auslegen und mit einem Esslöffel Teighäufchen auf die Bleche geben. Da die Cookies sehr auseinandergehen, nicht zu eng nebeneinander aufs Blech geben!

Bleche für ca. 10-15 Min. in den Ofen schieben. Die Kekse sind dann fertig, wenn sie außen knusprig, aber innen noch weich sind.

Zutaten
Teig:

  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • 2 PL-Öle
  • 1 PL Schmalz
  • 20 g Butter
  • 250 g halbsüß und 250 g glattes Mehl
  • 100 g Grießzucker
  • ½ Teelöffel Zitronenschale
  • ½ Teelöffel Salz
  • 25 g Hefe

Nachfüllung:

  • 400 ml Milch
  • 1 Vanillepuddingpulver

Außerdem:

  • 1 Ei auf der Wunde
  • ein Stück Butter
  • Mandarine aus Kompott
  • Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

In heißem Öl Schmalz und Butter lösen und abkühlen lassen. Wir gießen lauwarme Milch mit einem gemischten Ei, einer Mischung aus Fetten . Spread Zucker und gesiebt Raumtemperatur Mehl. Geben Sie das Salz und die Zitronenschale in die Ecke und zerdrücken Sie einen Löffel Hefezucker am hinteren Ende des Mehls und schalten Sie das Teig-Programm ein.

Einen dickeren Vanillepudding kochen und abkühlen lassen.

Aufgegangenen Teig in der Hälfte, wobei jeder Teil ausrollen zu einem Rechteck, Aufstrich geschmolzene Butter smotáme in eine Rolle, ein scharfes Messer schnitt etwa 1 cm dicke Stücke. Bagasse wird auf dem Blatt Backpapier gelegt, in jedes Loch wird tun, füllen Pudding, Eier pomašlujeme Schatz Mandarinen und lassen Sie die Zeit auf dem Blatt steigen. Die Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C goldbraun und noch warm kochen.

Zutaten
Für den Teig:

  • 4 St.Eier
  • 120 gZucker
  • 1 Pck.Vanillezucker
  • 1 TLZitronenschale
  • 120 gMehl
  • 1 TLBackpulver

Für die Füllung:

  • 2 DosenMandarinen
  • 1 BecherSchlagsahne
  • 2 BecherSchmand
  • 2 ELZucker

Für den Guss:

  • 2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
  • Mandarinensaft aus den beiden Dosen, mit Wasser verdünnt (zu insgesamt 750 ml Flüssigkeit)
  • 2 ELZucker

Zubereitung

Für den Teig Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät zuerst auf mittlerer Stufe und dann auf höchster Stufe schlagen, um den perfekten, fast weißen steifen Schaum zu bekommen (der Zucker wird sich „auflösen“).
Die Geschwindigkeit des Handrührgeräts wieder auf mittlere Stufe senken und das mit Backpulver und Zitronenschale vermischte und durchgesiebte Mehl unterrühren.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit hohem Rand geben und ungefähr 20 Minuten backen.
Für die Füllung Sahne steif schlagen. Dann wird sie vorsichtig mit saurer Sahne verrührt.

Anschließend die abgetropften Mandarinen sowie den Zucker unterrühren. Die Füllung auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen und an einem kalten Ort etwas fester werden lassen. Inzwischen den Fruchtguss zubereiten.
Für den Guss den Saft von den beiden Mandarinen-Dosen mit so viel Wasser verdünnen, dass ihr insgesamt 750 ml Flüssigkeit bekommt. Zucker und Puddingpulver hinzufügen (am besten zuerst in wenig Flüssigkeit anrühren) und aufkochen – das Ergebnis sollte eine perfekt glatte Creme sein.
Den Guss etwas abkühlen lassen und dann auf der Füllung verteilen. Den Kuchen kalt stellen.

Zutaten für den Bienenstich:

Für den Hefeteig:

  • 30 g Hefe
  • 130 g Milch
  • 400 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Abgeriebene Schale einer halben Zitrone oder 1/2 Päckchen Zitronenschalenaroma

Für die Vanille-Sahnecreme-Füllung:

  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Sahne

Für den Karamell-Mandel-Belag:

  • 2 Esslöffel (50 g) Honig
  • 100 g Zucker
  • 2 Esslöffel (30 g) Sahne
  • 75 g Butter
  • 100 g gehobelte Mandeln

Bienenstich backen:

Für den Hefeteig die Hefe in der warmen Milch auflösen. Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Vertiefung formen und die Hefemilch hineinlaufen lassen. Dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen dickflüssigen Vorteig rühren. Den Vorteig abgedeckt 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Dann die weiche Butter, das Ei, den Vanillezucker, das Salz und die Zitronenschale dazu geben und daraus in 10 Minuten mit einer Küchenmaschine auf kleiner Stufe, oder in 5 Minuten mit einem Hand-Rührgerät oder von Hand einen Teig kneten. Dann den Teig an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Vanille-Sahnecreme-Füllung den Vanillepudding kochen. Dazu einige Esslöffel der Milch mit dem Vanillepudding-Pulver verrühren. Den Rest der Milch in einen Kochtopf mit dem Zucker und den Eiern unter rühren aufkochen. Dann das angerührte Puddingpulver dazu geben. Nochmals kurz aufkochen lassen und dann den Vanillepudding abgedeckt kalt stellen. Wenn Sie direkt auf den Vanillepudding eine Frischhaltefolie legen, bildet der Pudding keine Haut.

Bienenstich-Teig    Bienenstich Kuchen
Eine Springform mit Butter ausfetten, den Hefeteig nochmals kurz durchkneten, dann ausrollen und in die Form legen. Den Kuchen wieder an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.

Der Bienenstich-Kuchen wird zuerst 15 Minuten vorgebacken, damit der Mandelbelag im weichen Teig keine Vertiefungen bildet. Deshalb den Bienenstich-Kuchen zunächst im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Unter/Oberhitze 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit in einem Kochtopf den Honig, den Zucker, die 2 Esslöffel Sahne und die Butter 2 Minuten kochen lassen, und dann die gehobelten Mandeln unterrühren. Den Mandelbelag auf dem Kuchen verteilen und den Bienenstich-Kuchen ca. 25 Minuten, nun mit Oberhitze, fertig backen. Nicht zu lange backen, damit der Bienenstich nicht trocken wird. Den Kuchen aus der Form nehmen bevor er ganz abgekühlt ist, damit der Mandelbelag nicht zu stark an der Form klebt.

Bienstich-Füllung    Bienenstich
Wenn der Bienenstich-Kuchen gut abgekühlt ist, die Blattgelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Dann die Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei nicht zu starker Hitze auflösen. Drei Esslöffel des Vanille-Puddings in die warme Gelatine einrühren, und danach die Gelatine in den Vanille-Pudding rühren. Nun die Schlagsahne steif schlagen und unter den Pudding rühren.

Den abgekühlten Bienenstich mittig durchschneiden. Die obere Hälfte in 12 Kuchenstücke schneiden. Den unteren Bienenstich-Boden in die Springform legen und darauf die Sahnecreme-Füllung verteilen. Dann die 12 Kuchenstücke darauflegen. Den Bienenstich einige Stunden in den Kühlschrank stellen bis die Sahnecreme fest geworden ist.

Viel Spaß beim Backen!

Zutaten für den Mohn-Käsekuchen:

Für den Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 Teel. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 125 g Butter
  • 1 Ei

Für die Mohnfüllung:

  • 1 Päckchen backfertige, gesüßte Mohnzubereitung, z.B. Mohnback
  • 1 Ei

Für die Käsekuchen Füllung:

  • 3 Eigelb
  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Zitronenschale, z.B. Zitroback
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 50 g / 3 Essl. Speisestärke, z.B. Mondamin oder Gustin
  • 500 ml Milch
  • 125 g Butter
  • 3 Eiweiß

Mohn-Käsekuchen backen:

Für den Mohn-Käsekuchen zuerst den Mürbeteig herstellen. Dazu Mehl, Backpulver, 100 g Zucker, Vanillezucker und Salz auf der Arbeitsfläche vermischen. Butter und Ei dazu geben und von Hand geschwind zu einem Mürbeteig verkneten. Mürbeteig immer so kurz wie möglich kneten, damit er schön elastisch bleibt. Den Mürbeteig flach auf einen Teller drücken und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Mohnfüllung die Mohnzubereitung mit einem Ei verrühren. Dadurch wird die Mohnfüllung weicher und sie lässt sich später gut mit der Käsekuchen-Füllung vermengen.

Käsekuchen Mürbeteig    Mohn-Back
Den Boden einer 26 cm oder 28 cm Springform mit Backpapier belegen und dann den Springform-Rand über dem Backpapier aufspannen. Den Springformrand mit Butter fetten. Den gekühlten Mürbeteig nochmal kurz von Hand geschmeidig kneten und mit wenig Mehl ein wenig größer als die Springform ausrollen. Mit der umgedrehten Springform eine runde Teigplatte ausstechen und die Teigplatte in die Springform legen. Die Teigreste in 4 Stücke teilen, zu runden Stangen drehen und damit den Springform-Rand dreiviertel hoch auskleiden.

Für die Käsekuchen-Füllung die Eier trennen. Die drei Eigelb, Magerquark, 200 g Zucker, Zitronenschale, Vanillepudding-Pulver und Speisestärke mit dem Hand-Rührgerät (Schlagbesen) glatt verrühren. Die Milch kurz aufkochen und darin 125 g Butter schmelzen. Dann die heiße Milch in die Käsekuchenfüllung rühren. Das Eiweiß steif schlagen und den Eischnee in die Käsekuchen-Füllung rühren.

Die Mohnzubereitung auf dem Mürbeteigboden verteilen. Darauf vorsichtig die Käsekuchen-Füllung geben. Dann mit einem Backpinseldurch kreisende Bewegungen die Mohn- und Käse-Massen leicht vermischen.

Käsekuchen    Mohn-Käsekuchen
Den Käsekuchen mit Mohn im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze etwa 70 Minuten backen. Dabei nach 15 Minuten die Käsekuchenfüllung am Rand rings herum mit einem Messer einschneiden damit die Käsekuchen-Füllung nicht reißt. Der Mohn-Käsekuchen hebt sich beim Backen einige Zentimeter und senkt sich dann wieder ab, das ist normal.

Den Mohn-Käsekuchen nach dem Backen noch eine halbe Stunde im Ofen lassen und den Mohn-Käsekuchen erst aus der Form nehmen nachdem er vollständig abgekühlt ist.

Viel Spaß beim Backen!