Loading...

Zutaten   für  10 Portionen   

Für den Teig

  • 4 Stk. Eier
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Holundercreme

  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 g Schlagobers
  • 250 ml Holundersirup
  • 6 Blätter Gelatine

Zubereitung

Für die Holunder-Torte zu Beginn eine Springform mit Backpapier auslegen und das Backrohr auf 180 Grad mit Ober-/Unterhitze vorheizen. Anschließend die Eier trennen. Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Dotter mit Zucker in einer Rührschüssel schaumig aufschlagen. Mehl, Salz und Backpulver über die Dottermasse sieben und unterrühren. Zuletzt den Eischnee behutsam unter den Teig heben.
Den fertigen Teig gleichmäßig in die Springform füllen und glattstreichen. Auf mittlerer Schiene rund 40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Kuchen herausnehmen und komplett abkühlen lassen, dann einmal quer halbieren.
In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten: Gelatine in einen Teller mit kaltem Wasser einlegen und einige Minuten einweichen lassen. Das Schlagobers steif schlagen, Joghurt in eine große Schüssel füllen. Den Sirup in einen Topf geben und bei niedrigster Hitze erwärmen.

Die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und im Sirup auflösen, den Sirup anschließend unter das Joghurt rühren. Schlagobers vorsichtig unterheben.
Um den ersten Kuchenboden einen Tortenrand legen. Die Creme auf dem Boden verteilen und glattstreichen. Den zweiten Boden bündig aufsetzen. Torte für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Rezept-Tipp
Die Holunder-Torte kann man vor dem Servieren mit einigen Minze- oder Zitronenmelisseblättern verzieren (siehe Bild).

Loading...
Author

Write A Comment