Loading...

Zutaten
Für den Teig:

  • 1 TasseWasser
  • 1/2 TasseButter
  • 1 TasseMehl
  • 4 St.Eier

Für die Füllung:

  • 1 Pck.Ricotta
  • 2 Pck.Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
  • 1 Pck.Vanillezucker
  • 600 mlMilch
  • 250 gButter
  • 400 mlSchlagsahne

Zum Verzieren:

  • Zartbitterschokolade

Zubereitung

Die Backform (25 x 38 cm) bereitstellen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
Wasser in einen Topf geben, Butter hinzufügen und bei milder Hitze schmelzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, vom Herd nehmen und unter ständigem Rühren Mehl hinzufügen. Zurück auf den Herd stellen und bei milder Hitze zum Kochen bringen – dabei stets rühren. Wenn sich ein Kloß bildet und sich vom Topfboden und -rand löst, vom Herd nehmen und Eier einzeln einarbeiten. Nach jedem hinzufügten Ei die Masse gut rühren.

Den Teig in die mit Butter gefettete Backform geben und ca. 25–30 Minuten backen. Die Backofentür während des Backens nicht aufmachen, sonst fällt der Teig zusammen und wird nicht luftig sein. Den Backofen nach dieser Zeit ausschalten, aber den Kuchen noch drinnen lassen und die Backofentür ankippen. Den Kuchen erst nach 5–7 Minuten rausnehmen und erkalten lassen.

Milch, Puddingpulver und Vanillezucker zu einem Pudding aufkochen und auskühlen lassen. Butter schaumig rühren und anschließend Ricotta und den kalten Pudding unterrühren.
Sahne steif schlagen und kalt stellen.
Die Vanillecreme und Schlagsahne auf dem Kuchen verstreichen.

Dann in Schnitten schneiden und mit geschmolzener Schokolade verzieren.

Loading...
Author

Write A Comment