Category

Tolle Rezepte

Category

Zutaten   für  1 Portion   

  • 6 cl Malibu (Kokoslikör)
  • 6 cl Grapefruitsaft
  • 4 cl Cranberrynektar
  • Eiswürfel

Zubereitung

Beim Malibu Sea Breeze ist der Alkoholgehalt mit rund 7 Prozent sehr gering, sodass der berühmte “Kater” am nächsten Morgen ausbleibt, sofern es bei einem Drink bleibt. Der Geschmack ist erfrischend, fruchtig und herb.
Den Grapefruitsaft mit Cranberrynektar und Malibu Kokoslikör in den Shaker geben, mit Eis auffüllen und kräftig schütteln.
Ein gut gekühltes Longdrinkglas mit weiteren Eiswürfeln füllen und den Inhalt des Cocktailshakers durch ein Barsieb darauf abgießen. Mit einem Trinkhalm servieren.

Rezept-Tipp
Für den Malibu Sea Breeze ist eine Fruchtdekoration immer passend. Sie muss nicht so aufwändig sein wie auf dem Bild zu sehen. Ein Stück Ananas und eine Cocktailkirsche am Glasrand sind schnell dekoriert und sehen toll aus.

Zutaten   für  1Portion   

  • 4 cl Wodka
  • 4 cl Pfirsichlikör
  • 4 cl Cranberrysaft
  • 8 cl Orangensaft
  • Eiswürfel

Zubereitung

Für den Cocktail “Sex on the Beach” den Wodka mit dem Pfirsichlikör, Orangensaft und Cranberrysaft in einen Shaker geben und kräftig schütteln. Ein Longdrinkglas mit Eiswürfeln füllen und den Drink über ein Barsieb in das Glas gießen. Sofort servieren.

Rezept-Tipp
Alternativ den “Sex on the Beach” mit Ananassaft statt Orangensaft zubereiten.

Zutaten  für 1 Portion 

  • 2 TL Rohrzuckersirup
  • 2 dl Orangensaft
  • Ginger Ale (zum Auffüllen)
  • Eiswürfel

Zubereitung

Der Orange Cooler Cocktail enthält keinen Alkohol. Er schmeckt fruchtig, aromatisch, süß-säuerlich mit der typischen Geschmacksnote des Ingwers.
Den Läuterzucker in ein vorgekühltes Glas geben. Orangensaft zufügen. Mit Eiswürfeln oder Crushed Ice auffüllen.
Zum Schluss mit Ginger Ale aufgießen. Mit einem Stirrer kurz verrühren und mit einem Trinkhalm servieren.

Rezept-Tipp
Der Orange Cooler Cocktail schmeckt am besten mit frisch gepresstem Orangensaft. Eine Orangenscheibe passt sehr gut als Dekoration für den Glasrand.

Zutaten   für  1 Portion   

  • 4 cl Whiskey
  • 2 cl Vermouth Rosso
  • 1 Spritzer Angostura

Zubereitung

Der Manhattan hat einen aromatisch-bitteren Geschmack durch die Kräuterextrakte des Angostura, der süße Vermouth Rosso mildert dies ab, sodass insgesamt ein abgerundetes Aroma entsteht.
Das Cocktailglas vorkühlen und etwas Eis hineingeben. Zuerst mit Angostura, dann mit Vermouth Rosso und zuletzt mit dem Whisky befüllen.

Den Cocktail mit einem Barlöffel umrühren und servieren.

Rezept-Tipp
Den Manhattan kann man wie auf dem Bild mit einigen schmalen Streifen einer Zitronenschale garnieren.

Zutaten   für  4 Portionen   

  • Nach Belieben Früchte (z.B. Heidelbeeren, Erdbeeren, Kiwis)
  • Nach Belieben Vollkornkekse

Für das Lemon Curd

  • 75 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 150 ml Frischen Zitronensaft (ca. 3 Zitronen)
  • 3 Stk. Eier (größe L)

Zubereitung

Für das Lemon Curd-Dessert die Zitronen waschen und auspressen. Den Saft anschließend mit dem Zucker und der Butter in einen Topf geben und auf dem Herd erhitzen, bis sich alles aufgelöst hat.
Derweil die Eier mit einer Gabel gut verschlagen.
Diese dann durch ein Sieb in den Topf geben und alles unter Hitze so lange verrühren, bis die Masse andickt. Dabei darauf achten das die Creme nicht zu kochen beginnt, sonst flockt sie aus. Hinterher sollte die Creme auskühlen.

Kurz vor dem Servieren sollte man die Früchte waschen gegebenenfalls schälen und kleinschneiden.
Die Kekse danach am besten mit den Händen in eine Schüssel zerbröseln.
Letztendlich die Creme beliebig mit den Keksen und den Früchten in ein Glas schichten und servieren.

Rezept-Tipp
Wer möchte kann in das Lemon Curd-Dessert etwas Zitronenabrieb mit hineingeben. So schmeckt die Creme noch zitroniger.

Zutaten   für  4 Portionen   

  • 250 g Marillen
  • 200 ml Orangensaft
  • 5 TL Honig
  • 150 ml Naturjoghurt
  • 20 g Pistazien (grob gehackte)

Zubereitung

Für ein sommerliches Marillen-Dessert die Marillen mit dem Orangensaft und 1/3 des Honigs in einem Topf erhitzen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Marillen schön weich sind. Dann vom Herd nehmen, abkühlen lassen.
Die Marillenmasse in Dessertgläser füllen und den Joghurt gleichmäßig darüber verteilen.

Mit dem restlichen Honig beträufeln. Mit den gehackten Pistazien bestreuen und servieren.

Rezept-Tipp
Das sommerliche Marillen-Dessert mit einigen frischen Marillen-Spalten garnieren.

Zutaten   für  6 Portionen   

  • 1 Packung Vollkornbutterkekse (200g)
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 3 EL Zucker
  • 500 ml Milch
  • 100 ml Schlagobers
  • 0.5 Packungen Vanillezucker

Für den Schokoladenguss

  • 150 ml Schlagobers
  • 150 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

Für das Eclair-Dessert aus dem Vanillepuddingpulver, dem Zucker und der Milch nach Packungsanleitung einen Pudding kochen und unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen.
Als nächstes das Schlagobers mit dem Vanillezucker steifschlagen und unter den kalten Pudding heben.
Nun eine Form (ca.23x15cm) mit Butterkeksen auslegen und mit ca. der Hälfte der Vanillecreme bestreichen.
Dann wieder eine Schicht Kekse und den restlichen Pudding schichten, und mit Keksen abschließen.
Jetzt die Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Das Schlagobers in einem Topf erhitzen bis es anfängt zu köcheln, anschließend über die Schokolade gießen und so lange Rühren, bis diese sich komplett aufgelöst hat.

Zum Schluss die Schokoladensauce über die letzte Schicht Kekse gießen und das Dessert ein paar Stunden (besser über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen.

Rezept-Tipp
Das Eclair-Dessert schmeckt auch, wenn man dem Vanillepudding noch zusätzlich einen Schuss Rum beifügt. Dann sollten allerdings keine Kinder mitessen.

Zutaten für  1 Portion   

  • 10 cl Orangensaft
  • 1.5 cl Kokossirup
  • 1 cl Grenadine
  • 1 cl Frischen Zitronensaft
  • 7 cl Bitter Lemon

Zubereitung

Der Rosarote Panther ist ein tropischer, alkoholfreier Cocktail. Er schmeckt süß-sauer, fruchtig, aromatisch  und sehr erfrischend.
Ein Longdrinkglas im Eisfach vorfrosten, anschließend einige Eiswürfel hineingeben. Orangensaft, Kokossirup, Grenadine, Zitronensaft und weitere Eiswürfel in den Shaker geben. Alle Zutaten kräfitg durchschütteln.

Den Cocktail durch ein Sieb auf die Eiswürfel abgießen. Mit eiskalten Bitter Lemon aufgießen. Mit einem Trinkhalm servieren.

Rezept-Tipp
Den Rosaroten Panther kann man wie auf dem Bild mit einer Blüte dekorieren. Auch passend: Zitronen- oder Limettenscheibe am Glasrand.

Zutaten  für  9 Portionen   

  • 100 ml Milch
  • 160 g Schokolade (weiße)
  • 1 TL Gelatine
  • 2 EL Wasser
  • 200 ml Schlagobers
  • 10 Stk. Oreo Kekse

Zubereitung

Für das weiße Schokoladenmousse auf Oreo-Plätzchen zuerst eine Platte oder große Form mit Backpapier belegen. Die Doppelkekse auf dem Backpapier platzieren. Aus einem weiteren Stück Backpapier Rechtecke entsprechend der Anzahl der Doppelkekse schneiden. Jedes Rechteck soll etwa 16 x 10 Zentimeter groß sein.
Um jeden Doppelkeks ein Backpapierstück wie einen Kragen legen, sodass es aussieht wie ein Trinkglas. Das Papier sehr eng um den Keks rollen und mit Klebefilm fixieren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die weiße Schokolade zerkleinern und in eine große Schüssel geben. Die Milch in einen Topf füllen und langsam zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen. Gelatine unter die Milch ziehen und darin auflösen. Die Milch über die weiße Schokolade gießen und so lange rühren, bis sie geschmolzen ist.

Das Schlagobers steif aufschlagen, ein Drittel davon unter die flüssige Schokolade heben, bis sich die Zutaten verbunden haben. Dann die restliche Sahne unterheben. Zum Schluss die zerbröselten Oreo-Kekse unterheben. Die heiße Mischung mit einem Trichter vorsichtig auf die Doppelkekse gießen. Das Ganze für mindestens drei Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, bis die Masse fest geworden ist.
Die Backpapierkrägen vorsichtig entfernen und das Dessert nach Belieben mit kleinen Oreo-Keksen, Schlagobers und Schokostreuseln servieren.

Rezept-Tipp
Zum weißen Schokoladenmousse auf Oreo-Plätzchen schmecken frische Früchte, Beeren oder Vanilleeis.

Zutaten für  4 Portionen   

  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 5 EL Kirschwasser
  • 1.20 kg Früchte (rote und gemischt)
  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 220 ml Schlagobers
  • 220 ml Milch
  • 3 Stk. Eigelb
  • 4 EL Zucker

Zubereitung

Für die Rote Grütze mit Vanillesoße die TK-Früchte in einem Topf erwärmen und so langsam auftauen lassen. Puddingpulver mit Kirschwasser – und falls nötig noch etwas Wasser – verrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind.
Die Früchte kurz aufkochen lassen und mit der Puddingmasse verrühren. Nach Belieben mit etwas Zucker abschmecken. Abkühlen lassen und für mehrere Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Vanilleschote längs aufschneiden und mit einem scharfen Messer das Mark heraus kratzen. Die Hälfte der Milch und das Schlagobers mit dem Vanillemark und der ausgekratzten Vanilleschote in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.

Restliche Milch mit Eigelb verquirlen und in die Schlagobers-Milch rühren. Übrigen Zucker dazugeben und gründlich verrühren. Die Soße vom Herd nehmen und ebenfalls einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Rote Grütze und Vanillesauce aus dem Kühlschrank nehmen. Vanilleschote aus der Soße nehmen. Grütze und Soße zusammen auf kleinen Tellern oder in Dessert-Gläsern anrichten und servieren.

Rezept-Tipp
Wenn die Rote Grütze mit Vanillesoße für Kinder zubereitet wird, das Kirschwasser durch alkoholfreie Flüssigkeit (z.B. Wasser oder Kirschsaft) ersetzen.